Provinea für Pferdeweiden

 

Bei kaum einem Tier hängt die Gesundheit so eng mit dem Futter zusammen wie bei Pferden. Mit Kunstdünger versorgte Weiden neigen zu raschem Wachstum. Die natürliche Nährstoffaufnahme über Feinwurzeln und dem Bodenleben reduziert sich. Als Folge nimmt die Vielfalt der Spurenelemente und mineralischen Nährstoffe im Grünfutter ab.

Niederschläge waschen die wasserlöslichen Düngesalze schnell aus und schon bald muss eine weitere Düngung erfolgen.

Mit Provinea-Gesteinsmehl können Sie diesen Kreislauf unterbrechen.Sie aktivieren den Nährstoffaustausch über das Bodenleben und bieten den Feinwurzeln ein breites Spektrum von anorganischen Nährstoffen.

Die Pflanze reguliert den  Stoffwechsel nach Ihrem Bedarf.

Mit Steinmehl versorgten Wiesen sind nicht üppig und das Wachstum eher stetig.

 

 

 

Die Gefahr von Hufrehe reduziert sich!

Schnelles Pflanzenwachstum durch lösliche Düngesalze verursacht eine ungünstige  Eiweißzusammensetzung des Grünfutters.

(Prof. Dr. William A. Albrecht / Universität Missouri)

Pferde und ganz besonders Ponys, sind in Ihrem Eiweißstoffwechsel sehr empfindlich. Das Risiko für Huferkrankungen nimmt zu. Vermehrte Reheschübe können die Folge sein.

Sehr interessant ist auch die Beobachtung, dass unsere Weidetiere besonders dort fressen, wo die Weide natürlich gedüngt wurde.

 

Mit Provinea gedüngte Weide

Kompostieren Sie Ihren eigenen Stallmist!

Kompost aus eigenem Stallmist ist der ideale Partner zum Provinea. Sie bringen damit organische Nährstoffe in den Nährstoffkreislauf und versorgen das Bodenleben. Durch die Rotte werden  Krankheitserreger, Würmer und Parasiten des frischen Dungs auf natürlichem Wege beseitigt.

Anstatt für die Entsorgung zu bezahlen, nutzen Sie den Kompost als Düngung für die eigene Weide. Verteilen Sie dazu regelmässig Provinea über dem frischen Mist. Provinea reduziert effektiv die Geruchsbildung. Als Folge nimmt die Anzahl von lästigen Fliegen deutlich ab und die Rotte des Mists wird erheblich beschleunigt. Schon nach 6-9 Monaten entsteht so ein fabelhafter Kompost, den Sie im Spätherbst oder im Frühjahr mit dem Miststreuer  ausbringen. Leinstroh lässt sich aufgrund seiner gehäckselten Zusammensetzung besser kompostieren als Stroh. Das Volumen reduziert sich um ca. 40% während der Rotte.

Pferdemist mit Provinea abgestreut

Siproplant® zum Spritzen der Weide

IMG_4170.jpg

Eine alternative Anwendung zur Ausbringung von Mineralien über den Boden ist die Blattdüngung. Mit Siproplant® werden die Weidegräser direkt über die Blattflächen versorgt. Auch bei dieser Anwendung mit ca. 2l/ha bilden die Weidegräser und Kräuter mehr Wurzelmasse aus und stellen damit ein gesünderes Grünfutter dar. Sollten Sie Wiesenheu selbst herstellen, bewirkt Siproplant®  eine Zunahme von Halmdicke und Länge. (Gerade beim zweiten Schnitt oft hilfreich)

Die Anwendung erfolgt mit einer Feld-oder Rückenspritze. Sollten Mikroorganismen wie z.B. EM verwendet werden, ist es ideal, die Ausbringung mit den Mikroorganismen zu kombinieren. Sie finden Siproplant® als 10l Gebinde in unsrem Shop auf dieser homepage.

Kontakt

Das Provinea-Team steht Ihnen gerne für Fragen und Beratung zur Verfügung 

Öffnungszeiten

Mo. - Do. von 08:00 - 17:00 Uhr

Fr. von 08:00 - 15:00 Uhr

E-Mail Support
Information
Shop - Produkte
Kostenlose Service Hotline
Provinea auf YouTube
  • YouTube

Aus dem Ausland können Gebühren anfallen