Lieber Besucher unserer Webseite!

Der Boden unter unseren Füssen ist unser wichtigstes Gut. Wenn wir ihn ernähren, ernährt er unsere Pflanzen und schafft damit die Grundlage für alles Weitere auf dieser Erde.

Der kulturelle Pfanzenanbau steht vor einem Paradigmenwechsel. Die Zielsetzung aller Akteure bestand in den letzten Jahrzehnten darin, immer mehr Erträge durch Düngung, Pflanzenschutz und Züchtung zu generieren. Das Ergebnis dieser Ideologie sind immer größer werdende Betriebe, Kulturpflanzen die sehr krankheitsanfällig sind und Böden deren Fruchtbarkeit abnimmt. Diese Entwickelung stösst nun auch noch auf einen Klimawandel der im regenreichen Deutschland zu Wassermangel führt.

"Der Kopf ist Rund damit das denken die Richtung wechseln kann!"

Lebendverbaute, Nährstoff speichernde, fruchtbare Böden sind die Basis um diese Probleme zu lösen.  Mit dem Einsatz von Provinea® Natursteinmehlen setzen wir genau dort an!

Mit dieser Basis ist es möglich, Pflanzenschutz und Düngung neu zu gestalten. Pflanzenstärkung übernimmt das Ruder und der präventive Einsatz von Pestiziden  wird reduziert. Auf unserer Webseite finden Sie viele Anregungen dazu! Gerne sind wir auch beratend für Sie da!

Prof A. Albrecht: "die Menge der im Boden befindlichen Mineralstoffe entscheiden über die Qualität unserer Lebensmittel"

 

Weingut Sander / Mettenheim

Provinea jetzt ausbringen!

Im Weinbau sind die Böden bald wieder gut befahrbar und  der Aufbau von gesundem Boden kann weiter gehen. Unsere Mineralien sind ideal um im Zusammenspiel mit Mikroorganismen und organischer Masse die Fruchbarket zu verbessern. Unsere Verleihstreuer sind in den Regionen verteilt. Rufen Sie an, wenn Sie etwas über die spannende Welt der Gesteinsmehle und lebendigen Boden  erfahren wollen.

Ohne Ackergifte / Pflanzenstärkung mit Provinea und natürliche Begrünung!
Konventionell / Graseinsaat und Pestizide

Auf den Bildern sehen Sie einen Lös / Lehm Boden. ( Die Parzellen sind direkt nebeneinander ) 22.03.21

Durch die unterschiedliche Bewirtschaftung kommt es zu gravierenden unterschiedlichen Bodenstrukturen. Durch rein konventionellen Anbau mit Einsatz von Mineraldünger und Ackergiften ist die Lebendverbauung massiv eingebrochen. Der Oberboden ist stark erosionsgefährdet. Wasser und Nährstoffe aus den Bodenvorräten sind Mangelware. Direkt daneben wird seit Jahren mit Pflanzenstärkung, Natursteinmehlen und Naturbegrünung gearbeitet.

Die Regenwurmaktivität ist hoch der Boden sehr gut lebendverbaut und besitzt höherer Humusgehalte. Ein schönes Beispiel wie einfach man durch meiden von Ackergiften und arbeiten mit der Natur die Speicherfähigkeit und Fruchtbarkeit verbessern kann. Unser Weg der Bodenverbesserung ist einfach, logisch und natürlich. 

Die Bilder sind aus unserem Versuchsbetrieb in Ockenheim.  " Weinbau ohne Kupfer "

Kontakt

Das Uberto-Team steht Ihnen gerne für Fragen und Beratung zur Verfügung 

Öffnungszeiten
Information
Shop - Produkte

Mo. - Do. von 08:00 - 17:00 Uhr

Fr. von 08:00 - 15:00 Uhr

E-Mail Support
Kostenlose Service Hotline

Aus dem Ausland können Gebühren anfallen

Uberto auf YouTube
  • YouTube